Studium

Freizeitgestaltung ist inzwischen zu einer echten Aufgabe geworden Um sich für den vielfältigen Arbeitsmarkt der Freizeit zu qualififizieren gibt es an der Hochschule Bremen den bundesweit einzigartigen internationalen Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft (ISAF).
Zusammen mit dem, konsekutiv daran anknüpfenden Master Studiengang „International Studies of Leisure and Tourism“ (MLT), verfügt die Hochschule Bremen über ein in Deutschland einzigartiges Studienangebot.

Alle Berichte im Überblick

Kira5 - Kopie

Redaktionsteam

Kira@work

Als ich 2004 nach Bremen kam, um ISAF zu studieren, war der eigentliche Traum, Eventmanagerin zu werden und im Jahr 2020 den Oskar zu organisieren.  > mehr

NL ETD Kunden

Redaktionsteam

Marie Luise vereint Sprachtalent mit ISAF-Wissen

Ein kleiner Steckbrief   Ausbildung ISAF 2015   jetziger Arbeitgeber/dortiger Tätigkeitsbereich Evaneos.de: Online-Reiseplattform mit Sitz in Paris, die Reisende mit  > mehr

botanika2015 005

Redaktionsteam

ISAF-ler forschen im Entdeckerzentrum

Die „neue Botanika“ war das Ziel einer „teilnehmenden Beobachtung“ im Rahmen des Moduls „Empirische Sozialforschung“.  > mehr

IMG_9200

Redaktionsteam

Freizeitwissenschaftliches Engagement beim Kids College

MLT-Studierende begeistern Schüler für Geografie und schaffen alle Sinne ansprechende Lern-Erlebnisse!  > mehr

einsiedel-11-2015 014

Redaktionsteam

MLT-Studierende hoch in den Bäumen

Eine spannende Exkursion führte in den Freizeitpark „Kulturinsel Einsiedel“. Doch die MLTler waren nicht zum Spaß hier! Ausgestattet mit der „Job-Brille“ wurde das touristische Ziel genau unter die Lupe genommen.  > mehr

??????????

Redaktionsteam

Einführung des wissenschaftlichen Nachwuchs am Dümmer

Die diesjährigen Einführungstage im Studiengang ISAF führten Anfang Oktober in die Region Dümmer-Weserland. Bereits zum neunten Mal gab damit es eine exemplarische Erkundung von Freizeit- Kultur- und Tourismusangeboten, geleitet von den fachlichen Schwerpunkten des Studienangebots: Freizeit- und Tourismusmarketing, Erlebnisorientierte Bildung und Nachhaltige Entwicklung.  > mehr

Artan kletternd

Redaktionsteam

Arbeiten in den Bäumen

Das Praktikum im Hochseilgarten im Erlebniswald Mainau im Landschaftsschutzgebiet nahe der Insel Mainau verbrachte Artan sowohl in schwindelerregenden Höhen sowie auf dem Boden der Tatsachen!  > mehr

Ecuador Nebelwald

Redaktionsteam

Ecuador für Anfänger

Wer kann schon widerstehen, wenn man die Möglichkeit hat, fünf Monate an der pazifischen Küste zu verbringen?!  > mehr

K800_20150327_181602

Redaktionsteam

Arbeiten, dort wo andere Menschen ihre Freizeit verbringen!

Langeweile kam für Jasmin definitiv nicht auf! Allein schon durch seine Größe und Komplexität bot der größte saisonale Freizeitpark der Welt in Rust zahlreiche, vielfältige und spannende Aufgaben für sie.  > mehr

P1080287

Redaktionsteam

Mauritius – Perle im Indischen Ozean

Wie hat man sich ein Land vorzustellen, dass auf knapp 2.000 km² mitten im Indischen Ozean liegt und man eigentlich nur aus Reisekatalogen kennt?  > mehr

Studium

Kira@work

Als ich 2004 nach Bremen kam, um ISAF zu studieren, war der eigentliche Traum, Eventmanagerin zu werden und im Jahr 2020 den Oskar zu organisieren.  > mehr

Marie Luise vereint Sprachtalent mit ISAF-Wissen

Ein kleiner Steckbrief   Ausbildung ISAF  > mehr

Forschung

Mit Auto, Brille, Fon und Drohne. Aspekte neuen Reisens

Wie verändern Google-Brille, selbstfahrende Autos, iPhone, Foto- und Video-Drohne das Reisen auf allen Maßstabsebenen? Welche Folgen ergeben sich daraus für Reisende, Destinationen und Unternehmen?  > mehr

Neuerscheinung 2015 – Freizeitsoziologie

Das Handbuch vereint Beiträge aus dem Fachgebiet der Bevölkerungssoziologie und beinhaltet eine aktuelle und breit aufgestellte soziologische Auseinandersetzung zum Thema Freizeit.  > mehr

Veranstaltungen

Presseinformation Kongressbilanz 2016

Dr. Dieter Brinkmann Fakultät Gesellschaftswissenschaften Wissenschaft  > mehr

Tolles Abendevent für Kongressteilnehmer und Alumni

„Dabei sein ist alles!“ Dies war  > mehr