ISAF on tour

Gäste der niederländischen „Stenden University“ begeistert von Kultur und Freizeit in Bremen

Gruppenbild

„Welkom in de Stad van de Stadmuzikanten“ hieß es Anfang Juni für Gäste aus den Niederlanden, für Studierende, Dozentinnen und Dozenten der Partnerhochschule „Stenden University“. Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen der Angewandten Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen organisierten ein spannendes Programm für ihre Gäste aus den Studienbereichen „Leisure Management“ und „Tourism Management“.

An zwei Tagen wurden in gemischten Teams interessante Berufsfelder in Bremen erkundet: Kultur, Tourismus, Lern-Erlebnis und Sport. Beteiligt an den vielfältigen Unternehmungen waren unter anderem die City-Initiative, das Übersee-Museum, das Geschichtenhaus im Schnoor, eine neue Laser-Tag-Halle in der Überseestadt, das Parkhotel, der Sportgarten und das GOP Theater.

Das „Speed-Dating“ im großen Kreis brachte am Anfang alle einander ein wenig näher. Und bei einem gemeinsamen Abendevent in der „Skylounge“ der Hochschule Bremen auf dem Campus Neustadtswall konnte man den Sonnenuntergang über Bremen genießen. Den Gästen hat das Programm sehr gut gefallen, wie die abschließende Feedback-Runde gezeigt hat. In dieser Woche geht es mit dem Bus zu einem Gegenbesuch nach Leeuwarden.

 

MenschenGesprächStuhlkreis

Netzwerk

Mitarbeiter (w/m) bei Unplanned Moments

Unplanned bietet maßgeschneiderte, außergewöhnliche Überraschungsreisen zu  > mehr

Online Marketing Manager (w/m) | Acomodeo

Acomodeo bringt das smarte Buchungserlebnis des  > mehr

Forschung

Ankündigung Dokumentation „4. Bremer Freizeitkongress“

Aktuelle Tagungsdokumentation: „Gesundheit in der entwickelten  > mehr

Jetzt online! „Spektrum Freizeit“

Auch heutzutage sind die Themen des  > mehr

Veranstaltungen

Aktuell: Ausstellung mit Fotos vom Bremer Freizeitkongress eröffnet

Zu sehen sind Szenen des Abendevents  > mehr

Presseinformation Kongressbilanz 2016

Dr. Dieter Brinkmann Fakultät Gesellschaftswissenschaften Wissenschaft  > mehr