Jobs und News

Umwelt Bundesamt sucht Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

Für unser Fachgebiet I 1.6 „KomPass – Klimafolgen und Anpassung“ mit Arbeitsort in Dessau-Roßlau – Bauhausstadt im Dessau-Wörlitzer Gartenreich – suchen wir einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter*in
mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.
Das Arbeitsverhältnis beginnt so bald wie möglich und ist bis zum 30.04.2023 befristet.

Das Angebot:
Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten und Arbeitsformen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer wissenschaftlichen Behörde. Fortbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Ihre Aufgaben:

  • Forschung im Koordinierungsprojekt WIRKsam der BMBF Fördermaßnahme „Regionale Information zum Klimahandeln“, insbesondere Transferkonzept für Ergebnisse zu Anpassungskapazität und -notwendigkeit, integrierten Bewertungsansätzen, Daten und Modellergebnissen
  • in- und externe Wissensvernetzung und -integration zum Daten- und Informationstransfer sowie Vorschläge zur Verbesserung der Bereitstellung digitaler Informationen und Daten für die Klimawandelanpassung auf regionaler Ebene
  • Leitung einer Vernetzungs-Arbeitsgruppe der gesamten Fördermaßnahme „Transferkonzept und -potential, Übertragbarkeit, Anschlussfähigkeit“
  • Mitarbeit in der Vernetzungs-Arbeitsgruppe „Regionale Anpassungskapazität und Anpassungsnotwendigkeit“
  • Begleitforschung und Synthese der Forschungsansätze der Modellregionen in den Modulen B, C, D sowie der Querschnittsaktivität und Erarbeitung eines Konzeptes für die Ergebnisdiffusion in andere Regionen
  • zielgruppenspezifische Bereitstellung von Modell- und Messdaten der gesamten Fördermaßnahme für eine Bewertung in Klimawandelanpassungsprozessen durch regionale Entscheider

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Uni-Diplom) der Geo-, Natur- oder Umweltwissenschaften sowie verwandter Studienrichtungen
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Klimawandel und Klimawandelanpassung
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Modellierung von Klimarisiken/Vulnerabilität
  • nachweisliche, sehr gute Einbindung in nationale und internationale Forschungsnetzwerke dieses Themenkreises ist wünschenswert
  • durch eigene Publikationen nachgewiesene Arbeitserfahrungen bei der Synthese unterschiedlicher
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Eigeninitiative, analytisches und konzeptionelles Denken, Überzeugungsvermögen sowie ein besonders hohes
  • Maß an Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit wegen der stark vernetzten Arbeit mit nationalen und internationalen Partnern

Die vollständige Stellenausschreibung inklusive der Kontaktinformationen finden Sie hier.

Studium

Nachhaltiges Lernen in der Erlebniswelt „botanika“

Erleben mit allen Sinnen, selbst aktiv  > mehr

Gästeführungen 2019/20

Auch in diesem Jahr geben die  > mehr

Forschung

Handbuch Freizeitsoziologie

Freericks, Renate / Brinkmann, Dieter (Hrsg.):  > mehr

Zukunftsfähige Freizeit

Erster Bremer Freizeitkongress – Band 1  > mehr

Veranstaltungen

Neu: Sammelband mit den Themen des 6. Freizeitkongresses geplant.

Der kommende Bremer Freizeitkongress muss auf  > mehr

Freizeitkongress 2020 – verschoben

Am 20. und 21. November 2020  > mehr