Händeknoten_Netzwerk_Slideshow

Das Netzwerk “Freizeitwissenschaft“

Das Netzwerk „Freizeitwissenschaft“ versteht sich als Netzwerk für Studierende und Ehemalige der Studiengänge ISAF und MLT der Hochschule Bremen. Es besteht darüber hinaus eine enge Kooperation zum „Internationaler Studiengang Tourismusmanagement (ISTM)“.
Mittels des Netzwerks können engagierte Freizeitwissenschaftlerinnen und Freizeitwissenschaftler untereinander in Verbindung bleiben, Businesskontakte aufbauen und pflegen und sich obendrein über fachrelevante Themen informieren. Des Weiteren bietet es Studierenden und Ehemaligen die Möglichkeit, sich über Tendenzen und Herausforderungen im Berufsleben auszutauschen. Der fachliche genauso wie der informelle Austausch der Netzwerkmitglieder steht dabei im Fokus!
Der regelmäßige Austausch der Mitglieder wird durch spezielle Veranstaltungen und Events gefördert. Dabei bietet sich die Gelegenheit, interessante Menschen zu treffen und berufliche sowie private Netzwerke zu knüpfen.

 

Vision

Das Netzwerk „Freizeitwissenschaft“  hat den Zweck, Praxiskontakte und wissenschaftlichen Austausch zwischen Studierenden und Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge ISAF und MLT sowie fachverwandten Studiengängen wie ISTM an der Hochschule Bremen zu fördern. Es soll die Verbindung zwischen Lehrenden, Studierenden und Ehemaligen der Studiengänge pflegen und ein Bewusstsein der Zusammengehörigkeit stärken.
•    Der Austausch im Netzwerk ermöglicht den Blick über den Tellerrand
•    Die Mitglieder bilden ein lebendiges Netzwerk und fühlen sich als Teil der Freizeitwissenschaftler-Communitiy wertgeschätzt.

Netzwerk

Projektmanagement für das Mentorprojekt Yoldaş in Hamburg

Für das Mentorprojekt „Yoldaş“ wird eine/n Projektmanager/in  > mehr

Nebenjob in der Erlebnispädagogik

Für Bielefeld, Berlin, Hamburg, Bremen und  > mehr

Studium

Nachhaltiges Lernen in der Erlebniswelt „botanika“

Erleben mit allen Sinnen, selbst aktiv  > mehr

Gästeführungen 2019/20

Auch in diesem Jahr geben die  > mehr

Veranstaltungen

6. Bremer Freizeitkongress – Call for papers

Vom 20. bis 21. November 2020  > mehr

Gästeführungen 2019/20

Auch in diesem Jahr geben die  > mehr